Bernhard Prinz zur Lippe ist ein Mitglied des bis 1918 regierenden fürstlichen Hauses Lippe.
Seine Vorfahren waren bekannte Staatsdiener, aber auch bedeutende Unternehmer in Österreich, Ungarn und Italien.

Mitte der 90er beschloß Bernhard Prinz zur Lippe einen Landwirtschaftbetrieb in Italien aufzubauen. Nach einiger Suche entschied er sich für ein Gut ca. 100 km nördlich von Rom. Dort traf er auf Ugo Conte Leonardi von der Antica Cantina Leonardi.

weizenfeldDie Antica Cantina Leonardi wurde im Jahr 1900 von Domenico Conte Leonardi gegründet und wird heute gemeinsam von den drei Partnern Ugo Conte Leonardi, dem Klosterorden "Divino Amore" und Bernhard Prinz zur Lippe fortgeführt.
Auf über 200 Hektar werden neben Wein auch Oliven, Hartweizen, Sonnenblumen und Mais angebaut.

Auf Vorbestellung werden Führungen durch den Weinkeller und Weinverkostungen mit kulinarischen Spezialitäten aus der Region angeboten.

Verkostung im WeinkellerWeinflaschenWeinflaschen 2

Zusätzlich betreibt die Cantina einen "Agriturismo" direkt am See mit Platz für 6 bis 8 Personen.